Auch die 160 Familien in Dumbraveni konnten wir in dieser Woche mit Lebensmitteln versorgen. Dank der Spenden, die uns zum Glück

Auch die 160 Familien in Dumbraveni konnten wir in dieser Woche mit Lebensmitteln versorgen.

Dank der Spenden, die uns zum Glück immer wieder erreichen, war es möglich, auch hier die Not kurzfristig zu lindern.

So viele Familien wie möglich sollen nicht hungern müssen.

Auch die Großen aus dem Kinderhaus helfen mit, um alle ankommenden Bestellungen zu sortieren und auszuliefern.

In dieser Woche brachten wir über 400 Familien Lebensmittel.

Der Staat rührt sich noch immer nicht, die Bestimmungen werden schärfer.

Sowohl Polizei als auch Militär kontrollieren, ob die Ausgangssperre eingehalten wird. Die Strafen sind hoch.

Es droht sogar Gefängnis.

Wir haben Sondergenehmigungen vom Sozial- und Gesundheitsamt.

Diese werden oft kontrolliert. Die vielen Menschen sind mehr als dankbar für das Essen.

Mit Tränen in den Augen bedanken sie sich und erklären, dass wir ihre einzige Hoffnung sind.